Mittwoch, 3. Februar 2016

[Rezension] BookElements 1 von Stefanie Hasse



Titel: BookElements 1 - Die Magie zwischen den Zeilen
Autor: Stefanie Hasse
Verlag: Carlsen Im.press
Ausstattung: Softcover
Seiten: 232 Seiten
Preis: 12,99 € (D)
ISBN:  978-3-551-30042-3


Klappentext

**Verliebe dich niemals in eine Romanfigur, denn sie könnte dich suchen kommen…**

Wenn die Menschen nur wüssten, wie gefährlich das Bücherlesen ist, wäre Lins Job um einiges leichter. Aber leider verlieben sich tagtäglich junge Frauen in Romanfiguren und ahnen dabei nicht, dass sie ihnen mit jedem schwärmerischen Seufzer ein wenig mehr Leben einhauchen – bis die Protagonisten aus den Büchern heraustreten, die Stadt unsicher machen und Lin sie wieder einfangen muss. Die unwiderstehlichen Vampire, die muskulösen Außerirdischen, die Gitarre spielenden Bad Boys … Als Wächterin der Bibliotheca Elementara kennt Lin sie alle persönlich. Alle außer Zacharias, den Protagonisten ihres Lieblingsbuchs »Otherside«, das sie entgegen aller Wächterregeln heimlich liest. Dabei ist er der einzige Romanheld, den sie gerne einmal kennenlernen würde…
(Quelle und Bild-Copyright: Carlsen Verlag)

Cover

Das Cover ist in mit schwarzem Hintergrund gehalten, auf dem man schwach einen türkisblauen Buchstabensalat sehen kann. Im Mittelpunkt steht ein aufgeschlagenes Buch. Ich finde dieses Cover wunderschön gestaltet und es passt wunderbar zum Inhalt, weil das Buch darauf auch schon so magisch und geheimnisvoll aussieht.


Meine Meinung

Die Buchidee selbst ist schon ziemlich genial. Wer würde schließlich schon nicht gerne mal den ein oder anderen Buchcharakter treffen? Ich war von Anfang an voll im Geschehen drin und hab mitgefiebert und gemeinsam mit Lin & Co. über die Zusammenhänge gerätselt. Es ist keine typische Dreiecksgeschichte (zumindest, wenn man die Buchfiguren in diesem Buch dabei mal nicht miteinschließt) und genau das gefällt mir. Auch die spannende Wendung kurz vor Ende kam unerwartet und hat mich umgehauen. Lin und Ric sind zwei tolle Charaktere, aber auch Ty fand ich anfangs noch ganz sympathisch. Die Magie zwischen den Zeilen ist ein toller und gelungener Trilogie-Auftakt und war von Anfang bis Ende durchweg spannend und einfach nur fesselnd. Der flüssige und teilweise witzige Schreibstil lässt beim Lesen die Zeit rasen und ehe man sich versieht, ist das Buch fertig gelesen.
Es hat mir mega gut gefallen. Die Idee ist super umgesetzt und das Ende lässt nichts offen, aber eben das macht mich neugierig auf Band 2.



Fazit
5/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen