Sonntag, 14. Februar 2016

[Rezension] Die Rockstar-Reihe 2 von Teresa Sporrer


Titel: Blind Date mit einem Rockstar
Autor: Teresa Sporrer
Verlag: Carlsen Im.press
Aussstattung: eBook
Seiten: 189 Seiten

Preis: 3,99 € (D)
ISBN: 978-3-646-60036-0

Klappentext

Wenn sich Serena einer Sache ganz sicher sein kann, dann dieser: Rockstars sind allesamt Schweine! Ok, vielleicht hat die Sache zwischen ihrer Freundin Zoey und Acid ein Happy End gehabt, aber das war ja mal eine totale Ausnahme. Ganz anders sieht es mit seinem Bassisten Simon aus, der ihr nicht nur rein sportlich immer wieder das Herz bricht, sondern auch gerne so tut, als ob er sie nicht kenne. Mag sein, dass er wie ein junger Gott aussieht mit seinen hohen Wangenknochen, den galant geschwungenen dunkelbraunen Haaren und verboten grünen Augen, sein Charakter ist trotzdem so schwarz wie der Teufel selbst. Da hilft nur eins: Ablenkung! Denken zumindest ihre besten Freundinnen, die ihr eifrig ein paar Blind Dates organisieren. Nur leider hat niemand damit gerechnet, dass Simon da bald mit von der Partie ist… 
(Quelle und Bild: Copyright: Carlsen Verlag)

Cover

Das Cover ist ähnlich schlich wie bei Band 1 und passt wieder gut zum Thema Rockstar. Mir gefällt es.

Meine Meinung

Band 2 war nicht so lustig wie Band 1, aber ich mochte Serena schon von Anfang an. Sie ist eine sympathische Protagonistin, die auf ihre eigene Art ein wenig verrückt ist (so wie so ziemlich alle in ihrem Freundeskreis) und genau das gefällt mir so an ihr. Die beiden Protagonisten (Serena und Simon) verbindet eine wirklich schöne und zugleich auch etwas traurige Geschichte.  Eine sehr schöne Fortsetzung zu Teil 1, die mit all den Andeutungen zu David richtig Lust auf Band 3 macht. Irgendetwas hat mir bei diesem Band jedoch gefehlt, ich weiß nicht genau was (vermutlich war nicht ganz so viel Humor vertreten wie in Band 1), aber das ist der Grund für den abgezogenen Stern.

Fazit 
4/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen