Montag, 4. Juli 2016

[Rezension] AURORA Nox 1.1 von Melanie Vogltanz




Titel: AURORA Nox - Dämmerung
Episode: 1.1

Autor: Melanie Vogltanz

Verlag: Papierverzierer Verlag

Ausstattung: eBook
Seiten: 119 Seiten
Preis: 2,99 € (D)

Reihe: Aurora 1.1

ET: 04. Juli 2016
ISBN: 978-3-95962-408-4




Klappentext

Nach einem Konzertbesuch scheint sich das Leben der sarkastischen Krimi-Buchhändlerin Ronna völlig auf den Kopf zu stellen. Eine rätselhafte Selbstmordwelle bricht aus, für die es keine rationale Erklärung zu geben scheint, und zu allem Überfluss muss Ronna auch noch an ihrer eigenen Wahrnehmung zweifeln. Schließlich kann es nicht sein, dass die Stimmen, die sie in ihrem Kopf hört, real sind – oder doch?
Als auch ihr Bruder Vik in den verschlingenden Sog gezogen wird, der die Stadt Ubis ins Chaos stürzt, ist Ronna gezwungen, sich mit ihren neuen unheimlichen Fähigkeiten anzufreunden. Kann sie den Auslöser für all die rätselhaften Ereignisse finden, ehe sich ganz Ubis Lemmingen gleich in den Abgrund wirft?

(Quelle und Bild-Copyright: Papierverzierer Verlag)

Cover

Der Hintergrund des Covers ist im blau gehalten. Im oberen Bereich sieht man Sterne und direkt hinter der gezeichneten Superheldin ist etwas, dass an einen Vollmond erinnert. Der Hintergrund erinnert an eine helle Sternennacht.

Meine Meinung

**Toller Einstieg in die Superheldinnen-Serie. Macht definitiv Lust auf mehr**

Obwohl es nur eine Kurznovelle ist und daher auch kürzer als ein reguläres Buch, passiert in der ersten Episode von Nox eine ganze Menge.

Gleich zu Beginn wird es spannend, da es keine lange Einleitung gibt, sondern man direkt im Geschehen landet. Die Charaktere werden erst im Laufe der Handlung näher vorgestellt. Der Titel erklärt sich auch erst gegen Ende. Vorher kann der Leser mit dem Titel "Nox" erstmal recht wenig anfangen.

Ronna war eine sehr interessante Protagonistin, die ein wenig so ist, wie alle Superhelden und -heldinnen bevor sie Superkräfte bekommen: ein wenig anders und eher eine Außenseiterin, die nicht gerade ein perfektes Bilderbuchleben führt.
Ich hab sie von Anfang an gemocht und fand auch die Entdeckung ihrer Gabe toll dargestellt. Besonders in Bezug auf ihren Hund Benno.

Alles in allem fand ich die Kurznovelle einen guten Auftakt zur Superheldinnen-Serie und ich bin gespannt, was noch alles kommt. Denn auch wenn es zunächst so aussieht, ist Ronnas Geschichte bestimmt bei weitem nicht vorbei. Da steckt sicher noch mehr hinter den Geschehnissen in Ubis. 
 
Wertung


Vielen Dank an den Papierverzierer Verlag für das Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen