Montag, 15. August 2016

[Rezension] AURORA Morgana 1.1 von Stephanie Linnhe



Titel: AURORA Morgana - Fee der Schatten
Episode: 1.1

Autor: Stephanie Linnhe

Verlag: Papierverzierer Verlag

Ausstattung: eBook
Seiten: 97 Seiten
Preis: 2,99 € (D)

Reihe: AURORA

ET: 15. August 2016
ISBN: 978-3-959-62414-5



Klappentext

- Wenn ich du wäre, würde ich nicht mehr ruhig schlafen können. -

Gigantisch. Anonym. Ruhelos.
Die Megametropole NeuRRocity birgt zahlreiche Gesichter. Vieles ist möglich. Nicht alles. Manche Dinge liegen einfach nicht im Bereich der Naturgesetze – auch für Svea Matthies.
Bis heute.
Von einem Tag auf den anderen verändert sich die Welt der jungen Frau: Menschen in ihrer Umgebung scheinen die Erinnerungen zu verlieren und Wissenschaftler des zwielichtigen Forschungsinstituts Labryd zeigen übermäßiges Interesse an ihr. Die Situation eskaliert und Svea bleibt nichts anderes übrig, als zu flüchten … und herauszufinden, worum es sich bei Projekt 223 handelt.

(Quelle und Bild-Copyright: Papierverzierer Verlag)

Cover

Wie alle Aurora-Cover ist der Hintergrund von Morganas Cover ebenfalls bläulich. Unsere Heldin im Vordergrund hat lange blonde Haare und ist die erste Superheldin mit Cape. Titel und Autorname sind wie immer weiß.

Meine Meinung

** Gelungener Start der Superheldin. Ich bin gespannt wie es weitergeht.**

Die erste Episode von Morgana beginnt zunächst mit einem Kapitel, in dem die Protagonistin Svea noch nicht einmal vorkommt. Im ersten Moment war ich kurz irritiert, aber die beiden Personen aus dem ersten Kapitel spielen ja noch eine Rolle im späteren Verlauf des Buches.

Svea war mir von Beginn an eine sehr sympathische Protagonistin, die ich sofort mochte. Auch wenn ich mir noch nicht sicher bin, worin genau ihre Superheldinnen-Gabe besteht, sind die Anzeichen da und auch im letzten Drittel passiert einiges bezüglich der Superkraft. In meinen Augen ist ihre Superkraft nicht so klar definiert wie bei ein paar ihrer Vorgängerinnen.

Ich bin allerdings sehr gespannt auf Morganas nächste Episode, vor allem nach dem Ende der ersten. Das hat mich erst so richtig neugierig gemacht, denn es klingt als wäre es erst der Anfang einer großen Geschichte.

Wertung


Vielen Dank an den Papierverzierer Verlag für das Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen