Montag, 8. August 2016

[Rezension] Luca und Allegra #2 von Stefanie Hasse



Titel: Luca & Allegra 2 - Küsse keine Capulet
OT: -

Autor: Stefanie Hasse

Verlag: Carlsen Impress

Ausstattung: eBook
Seiten: 288 Seiten
Preis: 3,99 € (D)

Reihe: Luca und Allegra #2

ET: 4. August 2016
ISBN: 978-3-646-60226-5






Klappentext

**Romeo & Juliet always live…**

Heimliche Küsse, hastig geschriebene Liebesbriefchen und herzerweichende Balkonserenaden kennt Allegra höchstens aus Shakespeares Dramen, aber in der Realität ist ihr so etwas noch nie passiert. Schon merkwürdig, wenn man tagein tagaus in einem italienischen Restaurant bedient, von unzähligen Männern angesprochen wird und sich trotzdem niemals verliebt hat. Erst als ein attraktiver Neuer den Aushilfsjob im Restaurant annimmt und auch noch ihre Liebe zu »Romeo und Julia« teilt, beginnt sich eine Erinnerung in ihr zu regen, an Gefühle, die sie doch niemals hatte, und an einen Mann, den sie doch niemals kannte. Einen Mann mit eisblauen Augen, mit dem sie einst ein magisches Schicksal verband…

Cover

Das Cover ist wie das erste ebenso beige im Hintergrund. Auf der rechten Seite sieht man die Hälfte von Lucas Gesicht, das von einer schwarzen Maske verdeckt ist. Seine eisblauen Augen stechen aus dem Cover deutlich hervor. Beide Cover sind so konzipiert, dass ein komplettes Gesicht entsteht, wenn man Teil 1 & 2 nebeneinander legt.


 Meine Meinung

**Ich bin tausend Tode gestorben beim Lesen, aber ich liebe das Ende. Einfach fantastisch und wunderschön.**

Nach den Ende von Band 1 wird sich mit 100%iger Sicherheit jeder Leser gefragt haben, wie es danach einen zweiten Teil geben kann. Mir ging es da nicht anders.

Der Anfang von "Küsse keine Capulet" hat mich ein wenig an den ersten Band erinnert und ich hab mich ein bisschen wie bei einem Déjà-vu gefühlt, weil gewisse Parallelen da waren. Was ja auch gewollt war. Trotzdem war der Anfang deshalb nicht langweilig, sondern hat trotzdem irgendwie zum Denken angeregt und einen sofort wieder in die Geschichte mitgerissen.

Als Alessandro aufgetaucht ist, war ich sofort wieder hin und weg. Ich finde ihn einfach toll und es gab nicht eine Situation, in der ich meine Meinung zu ihm geändert hätte. Wobei ich diesmal auch Fabio echt zun Träumen fand.

Ich wurde ja vor dem Lesen bereits vorgewarnt und das Buch trug schon vorab den Stempel "Vorsicht - Taschentuchgefahr!" und trotzdem hat Steffi es geschafft, mich zu schocken. Und das mehr als nur einmal. Ich sage nur: Marktplatzsszene. Das war mit die Schlimmste im ganzen Buch. Taschentücher sollten also auf jeden Fall bereitgelegt werden.

Ich hoffe so sehr, dass das Buch auch noch als Print erscheint. Diese Dilogie hat es wirklich verdient. Sie ist einfach fantastisch und wunderschön. Für jeden, der gern Liebesgeschichten mit einem Hauch Magie und Fantasie liest ein absolutes MUSS! Ich kann Luca & Allegra auf jeden Fall nur zum Lesen empfehlen.

  Wertung



 
Vielen Dank an Carlsen Impress für das Vorabexemplar.

1 Kommentar:

  1. Ahoy Cara,

    mich konnte dieser zweite Band ja leider nicht so überzeugen, wie der erste...
    Irgendwie war mir vieles zu rasant, zu chaotisch und verwirrend :/


    Sonnige Grüße und meinen Link lasse ich frech da, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/08/luca-allegra-kusse-keine-capulet.html

    AntwortenLöschen