Montag, 26. September 2016

[Rezension] AURORA Ylva Pauer 1.2 von Sandra Baumgärtner




Titel: AURORA Ylva Pauer - Selbstmörderische Scharade
Episode: 1.2

Autor: Sandra Baumgärtner

Verlag: Papierverzierer Verlag

Ausstattung: eBook
Seiten: 120 Seiten
Preis: 2,99 € (D)

Reihe: AURORA

ET: 26. September 2016
ISBN: 978-3-95962-420-6




Klappentext

Eine Heldin mit Superkräften zu sein, ist toll. Diese Kräfte jedoch nur nackt nutzen zu können, weitaus weniger. Erst recht, wenn man auf den blasierten Rocker Aurelius stößt, und sich bereiterklärt, für ihn einen entführten Jungen zu befreien. Aurelius' Motive bleiben im Dunkeln. Eine Tatsache, die ihn für Ylva umso interessanter macht. Hin- und hergerissen zwischen Feindschaft und Zuneigung gegenüber dem Schurken begibt sich die Superheldin ein weiteres Mal ins Labor der verrückten Wissenschaftlerin Madam Mosella. Ylva landet mitten im Chaos und erkennt zu spät Aurelius' doppeltes Spiel. Dass sie nur ohne Kleidung ihre Haut retten kann, ist dabei das kleinere Übel.

(Quelle und Bild-Copyright: Papierverzierer Verlag)

Cover

Auch auf dem Cover dieser zweiten Episode sieht man den Kopf der Protagonistin, aber ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich es diesmal gar nicht so schön finde. Eher ein klein wenig gruselig durch das Licht und die Schatten undden Blick von Ylva. Das erste Cover hat mir besser gefallen.

Meine Meinung

**Tolle spannende Fortsetzung**

Es ging mit Ylva und Kay auf jedenfall direkt spannend weiter und ich bin zugegeben doch erstaunt über die Entwicklung ihrer Fähigkeit. Allerdings macht das ihre Superheldinnen-Kraft nur noch besser und noch toller.

In der zweiten Episode von Ylva tritt sie wieder gegen ihre altbekannte Feindin aus Episode 1 an, aber wir lernen auch ein paar neue Charaktere kennen beziehungsweise neue Seiten an alten Charakteren.

Michelle ist wirklich nett, auch wenn ich glaube, dass Ylva und Kay noch weiter an dem kleinen "Vorfall" dranbleiben sollten.
Aurelius hingegen hat etwas von einem typischen BadBoy, bei dem man nicht so genau weiß, woran man bei ihm ist. Allerdings finde ich in unglaublich interessant und hoffe, dass seine Wichtigkeit auch in der nächsten Episode bleibt.

Ich bin unheimlich gespannt, wie es weitergeht und freue michauf Episode 3.


Wertung


Vielen Dank an den Papierverzierer Verlag für das Rezensionsexemplar. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen