Freitag, 9. September 2016

[Rezension] Secret Elements #1 von Johanna Danninger




Titel: Secret Elements 1 - Im Dunkel der See
OT: -

Autor: Johanna Danninger

Verlag: Carlsen Impress

Ausstattung: eBook
Seiten: 297 Seiten
Preis: 3,99 € (D)

Reihe: Secret Elements #1

ET: 02. Juni 2016
ISBN:  978-3-646-60241-8




Klappentext

**Entdecke die Welt, die im Verborgenen liegt…**

Die 17-jährige Jay hält sich nur an ihre eigenen Regeln. Sie gilt als aufmüpfig und unkontrollierbar, versteckt ihr feuerrotes Haar und ihre blasse Haut unter schwarzen Klamotten und schlägt sich als Barkeeperin heimlich die Nächte um die Ohren. Bis ihr eine fremde Frau ein antikes Amulett überreicht, das kostbarste Geschenk, das sie je bekommen hat. Fatalerweise kann sie es, einmal angelegt, nicht mehr ablegen und befindet sich plötzlich in einem Geflecht aus übermenschlichen Agenten und magischen Bestimmungen. Dabei soll sie ausgerechnet der arrogante Lee, der Menschen grundsätzlich für schwach hält, beschützen. Wenn er nur nicht so unglaublich gut aussehen würde… 

(Quelle und Bild-Copyright: Carlsen Verlag)

Cover

Das komplette Cover ist in Blau- und Grüntönen gehalten und im Vordergrund sieht man das Amulett, dass eine ziemlich große Rolle spielt in der Geschichte. Der Titel nimmt fast die gesamte untere Hälfte des Covers ein.
Das Cover des Buches ist wundeschön. Ich liebe die Farbe blau und mit dem Spiel aus Licht und Schatten wirkt es einfach nur magisch.

Meine Meinung

**Auftakt mit viel Potenzial. Ich liebe die Protagonistin. Meistens.**
  
Ich kann gleich vorne weg sagen, dass ich unbedingt auch den zweiten Teil der Secret Elements Reihe lesen muss. Der erste Band hat mir super gefallen.

Vor allem auch die Protagonistin. Auch wenn ich manchmal nicht ganz mit ihrem Handeln klarkam, aber ihre sarkastische Art hat sie mir sofort sympathisch werden lassen.
Ebenso wie Lee. Zwar ist er manchmal ziemlich abweisend oder hat extreme Stimmungsschwankungen, aber ich mochte ihn trotzdem.

 Was aber definitiv gefehlt hat: Ein Kuss!! Wieso hat sich in diesem Buch niemand (zumindest nicht die Protagonisten) geküsst? Das ist ja heutzutage schon fast ein Unding. Mal ehrlich. Ich shippe Lee & Jay. Und nein, das ist nicht wirklich ein Spoiler, ich kann ja shippen, wen ich will. Aber ich bin so gesannt, was in Band 2 in dieser Richtung noch passiert.

Wenn man es genau nimmt, ist in diesem Teil der Reihe noch nicht sonderlich viel passiert, zumindest nicht, wenn man sich vor AUgen ruft, was noch alles passieren muss. Das hat das Buch an manchen Stellen etwas gezogen, weil Jay nicht wirklich etwas zu tun hatte,aber mit ihr gemeinsam die Anderswelt zu entdecken, war trotzdem interessant.

Wie gesagt: I'm waiting for Part 2!   

Wertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen