Mittwoch, 5. Oktober 2016

[Rezension] Fangirl auf Umwegen von Amelie Murmann




Titel: Fangirl auf Umwegen
OT: -

Autor: Amelie Murmann

Verlag: Carlsen Impress

Ausstattung: eBook
Seiten: 280 Seiten
Preis: 3,99 € (D)

Reihe: -

ET: 06. September 2016
ISBN: 978-3-646-92887-7




Klappentext

**Ein goldenes Ticket zu den Universal Studios, bitte!**

Als sicherlich größter Booknerd auf Erden gehen für die 18-jährige Luna quasi alle Träume auf einmal in Erfüllung, als sie eine Reise zu den Universal Studios in Orlando gewinnt, um die »Wizarding World of Harry Potter« zu besuchen. Dort erwartet sie und die anderen Gewinner die ultimative Challenge zu ihrer Lieblingsbuchwelt und Luna ist mehr als nur bereit, alles daran zu setzen, den ersten Platz zu ergattern. Leider macht ihr dabei ein gewisser Leo immer wieder einen Strich durch die Rechnung und das, obwohl er nicht mal annähernd ihr Fanwissen besitzt. Nach erbitterten Kämpfen um Zauberstäbe und Schulschals platzt Luna schließlich der Kragen – und sie lernt Leo plötzlich von einer ganz anderen Seite kennen…

(Quelle und Bild-Copyright: Carlsen Verlag)

Cover

Das Cover ist ziemlich schlicht und beinhaltet nur wenige helle Farben. Es besteht nur aus den Silhouetten von zwei Menschen und im Hintergrund sieht man die Umrisse eines Schlosses. Alles ist im einfachen comicartigen Stil gehalten.

Meine Meinung

**Danke, jetzt bin ich wieder im absoluten Potter-Fieber.**

Fangirl auf Umwegen hat mich schon von den ersten Seiten an begeistert. Es war das erste Buch, dass ich von Amelie gelesen habe, aber ich liebe ihren Schreibstil einfach und es war definitiv nicht das letzte Buch von ihr, das ich lesen werde.

In jeder einzelnen Aussage und jeder einzelnen Reaktion in Bezug auf Bücher hab ich mich selbst in Luna wieder erkannt. Ich hab mich noch nie einer Protagonistin so nah gefühlt wie hier. Für einen Bücherwurm und selbst Fangirl wie ich eins bin, ist es mal was anderes zu sehen, dass es Leute giibt, die gewisse Dinge nachvollziehen können, und wenn diese Personen nur fiktionale Charaktere sind.

Die Geschichte selbst fand ich richtig gut. Ich wäre am liebsten ins Buch gesprungen, um selbst an der Challenge teilzunehmen. Das stelle ich mir einfach nur wahnsinnig toll vor. Der Traum eines jeden Fangirls.

Allerdings ist das Ende der Challenge wirklich fies. Da kamen mir beinahe die Tränen. Unter anderem aber auch, weil die Liebesgeschichte sprichwörtlich wie aus einem Buch ist. Es war richtig schön zu lesen und im Anschluss an das Ende hatte ich seit einer Weile mal wieder einen Bookhangover. Ich hätte amliebsten gleich nochmal von vorne begonnen mit dem Buch.

Schade, dass es ein Einzelband ist. Aber ein Re-Read ist es definitiv wert! Und ein MUSS für alle Harry-Potter-Fans.

Wertung


Vielen Dank an Carlsen Impress für das Rezensionsexemplar.

Kommentare:

  1. Aww, vielen Dank für die liebe Rezension!

    Und Fangirl auf Umwegen ist zwar ein Einzelband, aber doch eine Art Companion zu Living the Dream. Hannah kommt in dem Buch nämlich ebenfalls vor. Sie wird auch Protagonistin in Band zwei von LtD werden ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uii, dann sollte ich Living the Dream auch endlich mal lesen :)

      Löschen
    2. Ich drücke die Daumen, dass es dir genauso gut gefällt wie Fangirl!=)

      Vielleicht magst du deine Rezension ja auch noch auf amazon posten, falls du dort einen Account besitzt =) ♥

      Löschen
    3. Ja, mach ich. Komm nur momentan kaum hinterher, die Rezis sofort auf allen Plattformen einzustellen, aber das kommt noch. So bald wie möglich :)

      Löschen