Montag, 31. Oktober 2016

[Rezension] Rodinia von Laurence Horn




Titel: Rodinia - Die Rückkehr des Zauberers
OT: -

Autor: Laurence Horn

Verlag: Papierverzierer Verlag

Ausstattung: eBook
Seiten: 400 Seiten
Preis: 2,99 € (D)

Reihe: Rodinia #1

ET: 22. September 2016
ISBN: 978-3-95962-2-936




Klappentext

Der Krieg, der einen Großteil der Welt Rodinia vernichtet und die Grundfesten der Menschheit erschüttert hat, ist vorüber. Die Magier gingen als Sieger aus der Schlacht gegen die Zauberer hervor, die von der Erdenscheibe getilgt und über deren Rand hinaus verbannt wurden. Sie waren es, die die Welt wieder aufbauten, Wettertürme errichteten und Rodinia mit einer immerwährenden Nebelwand umschlossen.

Fast eintausend Jahre später taucht ein Schiff vor der Küste Rodinias auf. An Bord befindet sich ein Zauberer, und mit ihm nimmt das Schicksal seinen Lauf …

(Quelle und Bild-Copyright: Papierverzierer Verlag)



Cover

Auf dem Cover ist eine etwas weiter entfernte Stadt, die  man von einer Art Plateau am Waldrand zu sehen scheint. Die grünen Blätter der Zweige am oberen Coverrand bringen ein bisschen Abwechslung in das ansonsten eher rötliche Cover.
Mir gefällt es richtig gut,da es etwas Magisches/Mystisches an sich hat. Besonders die Stadt, die aussieht als würde sie leuchten (dabei wird sie vermutlich nur von Sonnenlicht angestrahlt).



Meine Meinung
"Schatten und Licht, Nacht und Tag, Asche und Schnee, Kommen und Gehen, tagein, tagaus. Leben und Sterben und wieder Leben. Zauber und Magie noch getrennt. Nach eintausend Jahren, wenn Bruder und Schwester vereint, eine neue Königin erscheint."
(Prophezeiung des Orakels)

Heute mal ein bisschen anders. Um euch noch ein bisschen neugieriger zu machen, gibts diesmal ein paar Zitate, die die liebe Isabelle mir geschickt hat.


Ich finde, über Rodinia hört man in den sozialen Netzwerken wesentlich weniger als über andere Bücher, dabei hätte es das Buch mehr als verdient, wenn es noch mehr Leute kennen würden. Es ist nämlich wirklich toll.

Bei "Rodinia - Die Rückkehr des Zauberers" handelt es sich um den Auftakt einer Trilogie. Leider dauert es bis zum Erscheinen des zweiten Teils noch eine ganze Weile, was euch jedoch keinesfalls davon abhalten sollte, es jetzt schon zu lesen. Wer High Fantasy mag, dem wird Rodinia sicher gefallen.


In diesem Buch wird zwischen Magiern und Zauberern unterschieden, was ich ziemlich interessant fand, da das bisher immer dasselbe war für mich und in den Büchern, die ich so gelesen hab. Allerdings macht das die Geschichte auch erst so richtig zu dem was sie ist. An dieser Stelle wiederhole ich mich gerne noch einmal: Rodinia ist echt toll!

Geschrieben ist aus mehreren Perspektiven (nicht nur aus einer oder zwei) und in der 3. Person. Obwohl nicht angegeben ist, aus welcher Sicht gerade geschrieben ist, findet man sich schon nach wenigen Sätzen zurecht. Die meisten Teile sind aus der Sicht der beiden Protagonisten, Kyrian und Mira, geschrieben.
Ob ich Perspektivenwechsel mag, hängt für mich sehr oft mit der Geschichte zusammen. Im Fall von "Rodinia" fand ich es super, da es gewissermaßen mehrere wichtige Handlungsstränge gibt, die verzweigt parallell verlaufen und sich nicht auf längeren Zeitraum überschneiden. Demnach hat man durch die verschiedenen Perspektiven einen ziemlich guten Überblick über das Geschehen und auch über die Beweggründe der einzelnen Personen.


 Das ganze Buch über hab ich mich gefragt, was Mira und Kyrian groß miteinander zu tun haben. Zwar gibt es auf beiden Seiten den ein oder anderen Hinweis, allerdings widersprechen sich beide Seiten, wodurch man als Leser auf die Folter gespannt wird.
Ich hatte erwartet, dass die Wege der beiden früher zusammenlaufen, aber auf diesen Moment musste ich länger warten als gedacht. Dann wurde es jedoch so spannend, dass die Wartezeit auf diesen Moment unwichtig geworden ist.

 Die Welt Rodinia stelle ich mir wirklich schön vor, wenn man von bedeutenden Kleinigkeiten wie der Existenz der Magier mal absieht. Man merkt beim Lesen, dass Laurence die Welt wirklich gut durchdacht und ausgearbeitet hat.


Alles in allem, war das ein richtig toller Trilogie-Auftakt und ich freu mich schon wahnsinnig auf die Fortsetzung. Esgibt zwar keinen direkten Cliffhanger, aber neugierig bin ich trotzdem, weil ich unbedingt wissen will, wie die Geschiichte von Kyrian und Mira weitergeht.



Meine Wertung


Vielen Dank an den Papierverzierer Verlag für das Rezensionsexemplar.

Kommentare:

  1. Vielen Dank für die wunderschöne Rezension. Ick freu mir :-)
    Viele liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  2. Hey Cara,

    ich bin über die Zeilenspringer Aktion über deinen Blog gestolpert und gleich mal als Leser geblieben :-)
    Würde mich freuen, wenn du auch bei mir vorbeischauen würdest.
    http://hoernchensbuechernest.blogspot.de/

    Das Cover ist der Hammer und mir schon öfter ins Auge gefallen.
    Schön zu hören, dass dir das Buch so gut gefallen hat.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen